• Kardiologie & Innere Medizin

  • Die Innere Medizin beschäftigt sich mit den Störungen und Krankheiten der inneren Organe, deren Diagnostik, Behandlung, Vorbeugung, Rehabilitation und Nachsorge. Das breite Gebiet unterteilt sich heute in viele Teildisziplinen. Die meisten InternistInnen sind auf eine oder mehrere dieser Teildisziplinen spezialisiert.

    Unsere beiden Internisten sind Kardiologen, also Herzspezialisten. Sie kümmern sich um Blutdruck, Atherosklerose (Gefäßverkalkungen), Cholesterin, Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzklappen- und Herzmuskelerkrankungen und Herzrhythmusstörungen. Zudem können Sie sportmedizinisch beraten.

    Allgemeine Information

    Termine
    Bitte rufen Sie die Ordinationsassistenz an oder kontaktieren uns per email. Sie erhalten meist innerhalb einer Woche einen Termin.

    Zahlungsmodalitäten
    Wir sind Wahlärzte und rechnen daher direkt mit Ihnen ab. Das bedeutet, Sie erhalten eine Rechnung, die Sie dann begleichen. Mit dem Zahlungsbeleg reichen Sie die Rechnung bei ihrer Krankenkasse ein (s.u. „Rückerstattung“). Aufgrund der Regelung zur Registrierkassenpflicht nehmen wir Barzahlungen nur im Ausnahmefall entgegen. Unsere Tarife können Sie gerne erfragen, eine Veröffentlichung hier ist nicht zulässig.

    Rückerstattung
    Das Einreichen der Rechnung bei ihrer Krankenkasse erfolgt mittels Formular oder online durch Sie. Das Formular erhalten Sie mit dem Arztbrief oder Sie finden es auf der Webseite Ihrer Krankenversicherung. Achten Sie beim Einreichen darauf, daß die Rechnung Diagnosen enthält und den Beleg, dass Sie bezahlt haben. Wie viel Sie rückerstattet bekommen, lässt sich im Einzelfall nicht voraussagen. Die Krankenkassen haben unterschiedliche Konditionen. In aller Regel können Sie aber davon ausgehen, dass es sich um 50–70% des Rechnungsbetrages handelt, in Abhängigkeit von den durchgeführten Untersuchungen. Wir möchten noch darauf hinweisen, dass eine Facharztkonsultation innerhalb einer bestimmten Fachrichtung nur einmal im Quartal bezahlt wird. Wenn Sie kürzlich schon bei einem Internisten waren, sollten Sie das daher das neue Quartal abwarten.

    Arztbrief, Datenschutz
    Jede Konsultation wird durch einen Arztbrief abgeschlossen. Sie erhalten diesen Arztbrief samt der Rechnung per Post. Eine Übermittlung per email erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch. Wenn Sie uns dies gestatten, wird dieser Brief auch auf gesichertem Wege Ihrem Hausarzt übermittelt.

  • Spezialgebiete

    • Angina Pectoris und Herzinfarkt
    • Herzklappenerkrankungen, Herzmuskelerkrankungen
    • Herzrhythmusstörungen, Schwindel und Ohnmachtsanfälle (Synkopen)
    • Schlaganfallprävention, Cholesterin, Bluthochdruck
    • Spezialist für Arzneimittelnebenwirkungen und lange Arzneimittellisten
    • Sportmedizinische Leistungstests inkl. Trainingsplan Erstellung
  • Physiotherapie

  • Für uns als Physiotherapie-Team der Praxisgemeinschaft gesund5020 geht es vor allem um Sie. Zunächst nehmen wir uns Zeit die Ursache Ihrer Problematik zu finden. Anschließend erarbeiten wir gemeinsam eine Strategie um Ihre Beschwerden nachhaltig in den Griff zu bekommen. Neben einem ausführlichen Erstgespräch und der Ausarbeitung einer Behandlungsstrategie nutzen wir in unserer Arbeit beispielsweise manuelle Techniken. Sie dienen der Mobilisation der Wirbelsäule, der Gelenke und des Nervensystems, sowie zur Behandlung der Muskeln und Faszien. Final erarbeiten wir mit Ihnen Übungsprogramme, um die erzielten Verbesserungen auf lange Sicht zu erhalten. Wir werden unser Bestes geben, um Ihnen zu helfen!

    Konzepte

    Manuelle Therapie nach: Kaltenborn/Evjenth, IAOM, OMT Standard (IFOMPT)
    Sportphysiotherapie
    Medizinische Trainingstherapie
    Faszientherapie/FDM
    Klinisches Patientenmanagement
    Viszerale Therapie

    Allgemeine Information

    Verordnung
    Für eine physiotherapeutische Behandlung benötigen wir eine ärztliche Verordnung von Ihrem Haus- oder Facharzt. Bringen Sie die Verordnung bei Ihrem ersten Besuch mit und wir kümmern uns auch gerne um die Bewilligung durch die zuständige Krankenkasse. Sie können die Verordnung natürlich auch bereits vorab selbst bewilligen lassen. Sollten Sie sich aus präventiven Gründen für uns entscheiden, so benötigen Sie keine ärztliche Verordnung dafür.

    Abrechnung
    Unsere Physiotherapeuten sind als Wahltherapeuten tätig. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Therapie vorfinanzieren müssen. Sie bekommen in der Regel am Ende einer Behandlungsserie eine Honorarnote mit der bewilligten Verordnung mit. Diese können Sie dann bei Ihrer Krankenkasse einreichen. Die Höhe der Rückvergütung beträgt bis zu 50% und variiert je nach verordneter Therapie und Versicherungsträger. Liegt eine private Zusatzversicherung vor, ist der rückerstattete Betrag meist höher bzw. kostendeckend.

  • Spezialgebiete

    • Behandlung von Sportverletzungen
    • Behandlung von unfallbedingten Verletzungen
    • Beschwerden der Hüft-Leisten-Region
    • Chronische Schmerzen
    • Nachversorgung bei Zustand nach Operationen und Gelenkersatz
    • Physiotherapie für Kinder und Jugendliche (Wachstumsbeschwerden, Fehlhaltungen etc.)
    • Rückenschmerzen und Wirbelsäulenbeschwerden
    • Sprunggelenk-, Knie- und Schulterverletzungen
  • Chirurgie und Gutachten

  • Neben größeren Eingriffen wie Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, umfasst dieses Gebiet auch Krankheitsbilder wie Leistenbruch, Krampfadern oder Veränderungen der Schilddrüse.

    Ab dem 50. Lebensjahr übernimmt die Krankenkasse auch die Kosten für eine Vorsorgekoloskopie (Darmspiegelung), welche eine wichtige Untersuchung für die Früherkennung von Darmkrebs darstellt. Diese Untersuchungen können in der Regel ambulant mit einer leichten Sedierung durchgeführt werden.

    Aufgrund meiner zusätzlichen Qualifikation als Juristin kann ich Sie auch bei erforderlichen Gutachten beraten und unterstützen.

  • Augenheilkunde

  • Die Augenheilkunde und Optometrie beschäftigt sich mit der Diagnose von Veränderungen oder Krankheiten am Auge (Lider, Augenhöhle, Augenmuskeln, Bindehaut, Hornhaut, Regenbogenhaut, Linse, Netzhaut, Aderhaut, und Sehnerv) und deren Behandlung (medikamentös und chirurgisch). Optometrie ist die Vermessung der Optik des Auges und die Anpassung von Sehbehelfen (Brillen, Kontaktlinsen).

    Organisatorische Informationen

    Termine
    Bitte rufen Sie die Ordinationsassistenz an oder kontaktieren mich per email. Sie erhalten meist innerhalb einer Woche einen Termin.

    Zahlungsmodalitäten
    Als Wahlarzt rechne ich direkt mit Ihnen ab. Das bedeutet, Sie erhalten eine Rechnung, die Sie dann begleichen. Mit dem Zahlungsbeleg reichen Sie die Rechnung bei ihrer Krankenkasse ein (s.u. „Rückerstattung“).

    Rückerstattung
    Das Einreichen der Rechnung bei ihrer Krankenkasse erfolgt mittels Formular oder online durch Sie. Das Formular erhalten Sie mit der Rechnung oder Sie finden es auf der Webseite Ihrer Krankenversicherung. Achten Sie beim Einreichen darauf, dass die Rechnung Diagnosen enthält und den Beleg, dass Sie bezahlt haben. Wie viel Sie rückerstattet bekommen, lässt sich im Einzelfall nicht voraussagen. Die Krankenkassen haben unterschiedliche Konditionen. In aller Regel können Sie aber davon ausgehen, dass es sich um 50–70% des Rechnungsbetrages handelt, in Abhängigkeit von den durchgeführten Untersuchungen. Facharztkonsultationen innerhalb einer bestimmten Fachrichtung werden nur einmal im Quartal bezahlt.

  • Spezialgebiete

    • Korrektur von Lidfehlstellungen (Schlupflider, Ektropium, Entropium, Ptosis)
    • Brillenverordnung, Kontaktlinsen
    • Refraktive Laserhornhautchirurgie (PRK, FemtoLASIK und SMILE)
    • Implantantation von sogenannten phaken Linsen (Verisyse)
    • Operation mit Implantation der individuell geeignetsten Linse (monofokal, torisch, multifokal)
    • Betreuung und Behandlung bei Makuladegeneration, Diabetes und Entzündungen (Uveitis)
    • Beurteilung und Operation von Makulaforamen und Zelluphanmakula (epiretinale Gliose)
    • Versorgung von Netzhautablösungen und deren Vorstufen
  • Psychotherapie und Psychiatrie

  • Seit 1990 ist die Definition Psychotherapie gesetzlich geregelt. Unter Psyche versteht man ein anderes Wort für Seele und Therapie steht für Heilbehandlung. Unter Psychotherapie versteht man die Behandlung seelischer Probleme mit Hilfe anerkannter psychotherapeutischer und wissenschaftlich überprüfter Verfahren. Ein Ziel von Psychotherapie ist seelisches Leiden zu heilen oder zu lindern. Darüber hinaus kann Psychotherapie auch bei körperlichen Beschwerden, die von der Psyche beeinflusst werden hilfreich sein. Psychotherapie darf nur von eigens dafür ausgebildeten Psychotherapeut*innen angeboten und durchgeführt werden.

    Mittelpunkt einer psychotherapeutischen Arbeit ist eine vertrauensvolle und wertschätzende Beziehung, da diese wesentlichen Einfluss auf den Heilerfolg nimmt.

    Wichtige Grundprinzipien einer Psychotherapie sind: freie Therapeut*innenwahl, Freiwilligkeit, Verschwiegenheit (der Therapeut*innen), Qualitätskontrolle durch Weiterbildungspflicht der Therapeut*innen.

    Personzentrierte Psychotherapie (Gesprächspsychotherapie)

    Der Personzentrierten Psychotherapie liegt die Überzeugung zugrunde, dass jeder Mensch die Möglichkeit zur konstruktiven persönlichen Entwicklung und zur Selbstverwirklichung in sich trägt. Durch unterschiedliche Erfahrungen kann dieses Potential eingeschränkt bzw. blockiert sein. In einem Klima, das geprägt ist von Wertschätzung, Respekt, Vertrauen und empathischem Verstehen ist es möglich, Zugang zu diesem Potential zu finden, dem eigenen Erleben wieder Ausdruck zu verleihen und als Person zu wachsen und zu reifen. Der Therapeut hört aufmerksam zu. Äußerungen, Befindlichkeiten und Stimmungen werden gemeinsam genauer erforscht – mit dem Ziel, die innere Welt der Klientin oder des Klienten zu verstehen. So entdeckt der Klient oder die Klientin im Laufe der Therapie die Besonderheit der eigenen Lebensgeschichte.

    Allgemeine Information

    Für eine psychotherapeutische Behandlung zur Abrechnung mit gesetzlichen und privaten Versicherungsträgern benötigen Sie eine ärztliche Verordnung von Ihrem Haus- oder Facharzt.

    Kosten und Abrechnung

    Eine psychotherapeutische Sitzung (à 50min) kostet bei uns € 100,- im Einzelsetting für eine Paarsitzung verrechnen wir € 120,- (Umsatzsteuer befreit). Das persönliche Erstgespräch, das unter anderem dem gegenseitigen Kennenlernen dient und bei dem die Ziele besprochen werden, ist kostenpflichtig. Weiters werden die Rahmenbedingungen (Häufigkeit der Sitzungen, Absageregelung, Kosten, etc.) geklärt.

    Mit einer ärztlichen Überweisung zur Inanspruchnahme von psychotherapeutischer Behandlung haben sie die Möglichkeit der Kostenrückerstattung über die Krankenkassen.

    Für wirtschaftlich schwache (WS) PatientInnen, die eingeschränkte Einkommensverhältnisse aufweisen (Richtsätze orientieren sich an der Bedarfsorientierten Mindestsicherung), können wir als Vertragspsychotherapeut*innen in Kooperation mit der ARGE Psychotherapie, Einzelpsychotherapie als Sachleistung anbieten.

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.arge-psychotherapie.at

    Terminabsagen und –verschiebungen

    Wir bitten Sie, Terminabsagen oder Terminverschiebungen bis spätestens 24 Stunden vorher bekanntzugeben — ansonsten werden wir das volle Honorar in Rechnung stellen, da diese Stunde nicht anderweitig vergeben werden kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Versäumte Stunden müssen privat beglichen werden, da diese nicht von der Krankenkasse übernommen werden

     

  • Spezialgebiete

    • Angst- und Panikstörung
    • Angst/ und Panik/Zwang
    • Belastungsreaktionen/Trauma
    • Burnout und Krisen
    • Depression und Bipolare Sörung
    • Persönlichkeitsstörungen
    • Psychosomatik und Psychokardiologie
    • Psychosomatische Beschwerden/Schmerz
    • Suchterkrankungen (Alkohol, Medikamente und illegale Drogen)
  • Ernährungsberatung

  • Als Ernährungstrainerin bin ich kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen zur gesunden Ernährung und zum gesunden Lebensstil im Sinne der Primärprävention und Gesundheitsförderung.

  • Spezialgebiete

    • Analyse von Ernährungsprotokollen und Körpermaßen
    • Beratung bei besonderen Kostformen
    • Darmgesundheit
    • Ernährung in jedem Lebensalter
    • Gewichtsreduktion
    • Informationen über Zusammensetzung von Nahrungsmitteln
    • Primärprävention und Gesundheitsförderung